Témata k ústní části všeobecné SJZ z německého jazyka

 

A. Konverzace

1.   Familie und Familienleben
Familienmitglieder, Verwandschaftsverhältnisse, Familienstand, Familienfeste, Feiertage, Voraussetzungen für eine harmonische Ehe, Probleme der Kindererziehung, Erziehungsurlaub für Väter, Ursachen der häufigen Ehescheidungen, Jung und Alt unter einem Dach, neue Lebensformen, meine Traumfamilie.

2.   Die Wohnung und ihre Einrichtung
Verschiedene Arten von Wohnhäusern (z.B. Einfamilienhaus, Mietshaus, Hochhaus). Wie kann man bei uns eine Wohnung bekommen? Arten von Wohnungen, Wohngemeinschaft, Preise für Wohnraum, Wohnungsmarkt, Beziehungen zwischen Hauseigentümern und Mietern, Probleme mit Mietschuldnern, Wohnen im Neubaugebiet, Bausparen, moderne Wohnkultur, Hausarbeiten.

3.   Speisen, im Restaurant, Nationalspeisen
Speisen und Getränke zu den verchiedenen Mahlzeiten, die Zubereitung und Aufbewahrung der Speisen, Essen in der Gaststätte, tschechische Nationalspeisen, deutsche Spezialitäten, Unterschiede zu den anderen Küchen, der gedeckte Tisch, gesunde Ernährung, Bio-Läden, Gift in Nahrungsmitteln.

4.   Einkäufe, Geschäfte, Dienstleistungen
Einkäufe im Warenhaus, Spezialgeschäft und Selbstbedienungsladen, Bezeichnung wichtiger Waren (im Lebensmittel-, Textil-, Lederwaren-, Schreibwarengeschäft, in der Drogerie...), Einkaufen früher und heute, Tante-Emma-Laden, Einkaufen per Katalog von einem Versandhaus, im Supermarkt, Einkaufsbummel, Werbung, Dienstleistungsbetriebe und Reparaturwerkstätten.

5.   Bekleidung und Mode
Bestandteile der Damen- und Herrenbekleidung, Material, Farben, Schuhe, Accessoires,
im Konfektionsgeschäft, korrekte Bekleidung am Arbeitsplatz, Secondhandladen, Kleiderpflege.

6.   Berufe, der Arbeitstag, Bildungswesen
Berufswahl und Berufsausbildung, wichtige Berufe, mein Beruf, Arbeitssuche, Arbeitslosigkeit, Umschulung, Berufe mit dem höchsten Ansehen, menschliche Probleme am Arbeitsplatz, Teilzeitbeschäftigung, Arbeit im Ausland, mein Arbeitstag. 
Die Stufen des Bildungswesens in der Tschechischen Republik, aus dem Leben eines Schülers oder Studenten (Schultag, Schulutensilien), das Schulgebäude, Unterrichts- oder Studienfächer, Prüfungen, Bibliotheken, Erwachsenenbildung, Fremdsprachenunterricht.

7.   Der menschliche Körper, körperliche und psychische Eigenschaften
Körperteile, die wichtigsten inneren Organe des Menschen und ihre Funktion, die äußere Erscheinung des Menschen, positive und negative Gefühle und Möglichkeiten, sie zum Ausdruck zu bringen (Freude, Bedauern, Verärgerung), wichtige Charaktereigenschaften, Beziehungen des Menschen zu seinen Mitmenschen.

8.   In der Stadt, auf dem Lande
Öffentliche Gebäude im Stadtzentrum, Sehenswürdigkeiten. Vorteile/Nachteile des Lebens in der Stadt und auf dem Lande. Auf dem Bauernhof, Feld und Gartenarbeiten, Gartengeräte, Haustiere, landwirtschaftliche Produkte und Maschinen, Verkehrsprobleme auf dem Lande. Freizeitmöglichkeiten, Kulturangebot, Ausgehmöglichkeiten.

9.   Verkehr, Stadtverkehr
Verkehrsmittel, Luftverkehr, Schiffsverkehr, Straßenverkehr, Autounfälle, die Fahrt mit dem Zug, Rad fahren, Vorbereitung für einen Ausflug, auf Urlaub, Ländernamen. Stadtverkehr, Verkehrsregeln, Frau am Steuer, Frauen und das Auto, Kinder im Straßenverkehr, Autofahrer gegen Radfahrer.

10. Die Tschechische Republik, mein Heimatort 
Die bekanntesten Sehenswürdigkeiten der Hauptstadt Prag, schöne Landschaften, westböhmische Weltkurorte, Schlösser und Burgen, Sehenswürdigkeiten meiner Heimatstadt, Gastfreundschaft der Einwohner.

11. Kommunikationsmöglichkeiten
Leistungen der Post: wie schreibt man einen Brief, schickt man ein Telegramm oder ein Paket, wie führt man ein Telefongespräch, am Geldschalter, Geldautomat, Sparen; e-mail, Internet.

12. Zeit, Wetter, Jahreszeiten
Zeitangaben, verschiedene Wettererscheinungen, kurze Charakteristik der vier Jahreszeiten, Wetterbericht, globale Klimaveränderung, Himmelskörper, Naturkatastrophen.

13. Krankheiten, beim Arzt
Krankheiten und Krankheitssymptome, Zivilisationskrankheiten, beim Arzt, beim Zahnarzt, in der Apotheke, Krankenpflege, Verletzungen, Erste Hilfe, Poliklinik, im Krankenhaus, im Bad, Schlankheitskur, Heilpraktiker, gesunde Lebensweise, Krankenversicherung.

 

14. Urlaub, Ferien, Tourismus, Hotels
Urlaubspläne, bzw. Ferienpläne und -vorbereitungen, verschiedene Gestaltungsmöglichkeiten des Urlaubs, die häufigsten Ferientätigkeiten, moderne Reiseziele, Urlaub im In- und Ausland, Traumurlaub, Reisebüros contra Privatreisen, Übernachtungsmöglichkeiten, das Hotel (Zimmerbestellung, Dienstleistungen). Massentourismus und seine Schattenseiten, typische Souvenirs.

15. Sport und Touristik. Internationale Sportwettkämpfe
Wichtige Sportarten, Sportstätten (Stadion, Turn- und Schwimmhalle), Ausrüstung für Sportler und Touristen, Sport und Gesundheit, internationale Wettkämpfe, neuere Sportarten (Rafting, Skating, Snowboard, ...), Sport und Risiko (Formel 1, Bungeejumping, ...), Profisport und seine Schattenseiten (Geld, Doping, ...), Kult der Spitzensportler, randalierende Fußballfans.

16. Massenmedien
Rundfunk, Fernsehen, Presse, meine Lieblingssendung im Rundfunk und Fernsehen, Tageszeitungen und Zeitschriften in der Tschechischen Republik, deutschsprachige Zeitungen, Werbung, Berieselung (kommerzielle Sender), Internet, virtuelle Realität.

17. Das kulturelle Leben
Kino, Theater, Konzert, Bücher, ein Besuch im Theater oder Kino, Musikarten, Musikinstrumente, ein Konzertbesuch, berühmte Komponisten, Musikfestspiele, in der Bibliothek, Ausstellungen, Museen, Bildergalerien, Kultur des Alltagslebens, persönlicher Geschmack (Hauseinrichtung, Design, Mode, Lebensstil), Massenkultur und Kitsch (Popmusik, Fernsehserien, Gartenzwerg).

18. Natur, Fauna, Flora, Umweltschutz
Wichtige geographische Begriffe, bekannte einheimische Tiere und Pflanzen in der freien Natur, im Zoo, Wald und Wiese. Wasser- und Luftverschmutzung und ihre Hauptverursacher, Autoverkehr, Ozonloch, Kernkraftnutzung, Waldsterben, Tierversuche für medizinische Zwecke, Massentourismus als Umweltzerstörer, mein Beitrag zum Umweltschutz. Ökoaktivisten oder Ökoterroristen, Biobauern und Naturkost, kontroverse Naturforschung (genetisch veränderte Lebensmittel, geklonte Tiere).

19. Tagesprogramm, Freizeitgestaltung
Mein Tagesprogramm am Arbeitstag und am Wochenende, Unterhaltung und Hobbys, Besuche und Partys, Möglichkeiten der Freizeitgestaltung, Zeitvergeudung, Zeitmangel, Stress, Workaholismus.

20. Probleme der Welt, Technik
Drogen, Kriminalität, Prostitution, Konsumgesellschaft, Rassismus, Fremdenhass, Arbeitslosigkeit, Analphabetismus, Klonen, Globalisierung, Feminismus - Vorurteile und Realität, homosexuelle Partnerschaften, Euthanasie, Todesurteil. Bedeutende Erfindungen, uns umgebende elektrische und elektronische Geräte, High-Tech in der Küche, Computer als Helfer.

 

B. Reálie

1. BRD - Lage, Oberfläche, Gewässer, Bundesländer, die gröβten Städte 
Fläche, Einwohnerzahl, Grenzen - Nachbarländer, 2-3 Inseln, Meere, Landschaftstypen, Mittelgebirge wahlweise, 5-7 Flüsse, 2-3 Binnenseen, Zahl der Bundesländer, Einteilung in alte - neue, 4-5 Bundesländer und ihre Landeshauptstädte, Charakteristisches von 5 groβen Städten.* 
2. Österreich - Lage, Oberfläche, Gewässer, Bundesländer, die gröβten Städte
Fläche, Einwohnerzahl, Grenzen - Nachbarländer, Landschaftstypen, min.3 Flüsse, 
4-5 Binnenseen, Zahl der Bundesländer,  4-5 Bundesländer und ihre Landeshauptstädte, Charakteristisches von 3 groβen Städten.*

3. Schweiz - Lage, Oberfläche, Gewässer, Kantone, die gröβten Städte, Amtssprachen
Fläche, Einwohnerzahl, Grenzen - Nachbarländer, Landschaftstypen, 2-3 Flüsse, 
4-5 Binnenseen, Zahl der Kantone,  3-4 gröβere Städte, Amtssprachen.*

4. Staatlicher Aufbau der deutschsprachigen Länder (Verfassungsorgane, Wahlsystem, politische Parteien, bedeutende Politiker)
Parlament, Ergebnisse der letzten Wahlen - politische Parteien, Namen der gegenwärtigen Spitzenpolitiker - Staatsoberhaupt und Regierungschef. **

5. Wirtschaft der BRD
Bodenschätze, Energiequellen, Industriezweige, Exportwaren, führende Firmen, Rolle der Landwirtschaft und des Fremdenverkehrs.

6. Wirtschaft Österreichs
(Bodenschätze, Energiequellen, Industriezweige, Exportwaren, führende Firmen, Rolle der Landwirtschaft und des Fremdenverkehrs)

7. Wirtschaft der Schweiz
Bodenschätze, Energiequellen, Industriezweige, Exportwaren, führende Firmen, Rolle der Landwirtschaft und des Fremdenverkehrs

8. Bildungssystem der deutschsprachigen Länder (System, Universitäten, Erwachsenenbildung)
Einteilung und Benennung der Schultypen, Schulabschlüsse,  5-7 berühmte Universitäten in den deutschsprachigen Ländern, Aufnahmeprüfungen - Numerus clausus, Volkshochschulen, lebenslanges Lernen.**

9. Sitten, Bräuche, Feste, Feiern, Staatsfeiertage
Adventszeit, Weihnachten, Silvester, Fasching - Karneval, Ostern, Pfingsten und örtliche Feste - Charakteristik, Einordnung im Jahresverlauf, Symbole der Feste, Staatsfeiertage.

10. Reiseziele in den deutschsprachigen Ländern 
Urlaubsziele, Naturschönheiten, Wintersportzentren, interessante Städte, 
Sehenswürdigkeiten, Kurorte.*

11. Musik und bildende Kunst im deutschen Sprachraum 
Komponisten, Interpreten, Orchester, Chöre, Festspiele; Maler, Architekten, ..., Galerien.

12. Wissenschaft und Technik im deutschen Sprachraum 
Bedeutende Wissenschaftler, Entdecker und Erfinder - ihr Fachgebiet, ihr Beitrag zum Wissen der Menschheit, Nobelpreisträger - Branchen, in denen die Deutschen, Österreicher und Schweizer berühmt geworden sind.

13. Aus der Geschichte der deutschsprachigen Länder 
a - Die alten Germanen und das Frankenreich, b - Reformation, c - die Habsburger.***

14. Der 1. Weltkrieg und die 20er Jahre
Deutschsprachige Staaten vor und nach dem 1. Weltkrieg, Gründe und Folgen des Krieges, Konferenz (en), Charakteristik der Weimarer Republik, politische, wirtschaftliche und soziale Probleme der Zeit und ihre Ursachen.

15. Die 30er Jahre in Deutschland, der 2. Weltkrieg
Hitlers Machtübernahme, der Nationalsozialismus, Gründe und Folgen des 2. Weltkrieges.

16. Nachkriegszeit bis zur Wende (Deutschland)
Konferenzen und ihre geographischen und politischen Folgen, Spaltung Deutschlands und Berlins. Wichtige Ereignisse der Jahre 1945 - 1989 in den beiden deutschen Staaten.

17. Wiedervereinigung Deutschlands und ihre politischen, sozialen und wirtschaftlichen Folgen
Situation in der ehemaligen DDR - Ursachen, Verlauf und Folgen der Wiedervereinigung: allmähliche Öffnung der Grenzen, Fall der Mauer, die 1. freien Wahlen, Konferenz 2+4,  die 1. gesamtdeutschen Wahlen, Mitgliedschaft in internationalen Organisationen, Beziehungen zu Nachbarstaaten.

18. Österreich im 20. Jahrhundert 
Österreich im 1. Weltkrieg und Zerfall der Monarchie Zwischenkriegszeit - Anschluss, 1945 - 1955 Österreich und Europa, Mitgliedschaft in internationalen Organisationen, Beziehungen zu Nachbarstaaten.

19. Die Tschechische Republik (Lage, Oberfläche, Gewässer, Wirtschaft)
Einwohnerzahl, Fläche, Grenzen - Nachbarländer, Gebirge, Gewässer, groβe Städte, Bodenschätze, Energiequellen, Industriezweige, Exportwaren, Rolle der Landwirtschaft und des Fremdenverkehrs.*

20. Staatlicher Aufbau der ČR, Mitgliedschaft in internationalen Organisationen
Verfassungsorgane - Präsident, Parlament, Regierung, politische Parteien und deren Vertreter, Ergebnisse der letzten Wahlen.
    *) Themen 1, 2, 3, 10, 19      -   anhand der jeweiligen Landkarte
  **) Themen 4, 8                     -   Land nach der Auswahl des Kandidaten
***) Thema 13                         -   Thema (a, b, c) nach der Auswahl des Kandidaten

Průběh ústní zkoušky z reálií
Při ústní zkoušce z reálií kandidát - v návaznosti na vylosovanou otázku - nejprve souvisleji pohovoří na dané téma podle bodů, které si k tématu připravil, projeví tak základní vědomosti o vylosovaném tématu (cca 3 min.), komise mu pak může klást další doplňovací otázky (cca 2 min.). Rozhodující pro hodnocení je podání základních informací na dobré jazykové úrovni, nikoli znalost či neznalost okrajových podrobností.

DOPORUČENÁ LITERATURA KE ZKOUŠCE - reálie
Baják Josef, Geschichte von Deutschland und Österreich
Baják Josef, Dana Došková, Landeskunde der deutschsprachigen Länder, 
vydala Státní jazyková škola v Brně
Zur Geschichte und Kultur der deutschsprachigen Länder, nakladatelství Scientia
Homolková Božena - Reálie německy mluvících zemí, nakladatelství Fraus
Kleine Deutschlandkunde 
Ein erdkundlicher Überblick, nakladatelství Fraus
Justová Hana - Deutschsprachige Länder, nakladatelství Fragment
Justová Hana, Valešová Světlana - Deutsche Literatur fürs Abitur (2. díl), nakladatelství Fragment

TATSACHEN ÜBER DEUTSCHLAND 

C. Četba

Kandidáti všeobecné státní jazykové zkoušky napíší na zadní stranu přihlášky seznam četby obsahující alespoň 5 titulů přečtených v originále z krásné literatury (próza, poezie) daného jazyka (z literatury německé, rakouské a švýcarské, ev. německy psané literatury na území Čech a Moravy) od 5 autorů převážně 20. století.

Rozsah četby: cca 500 stran celkem

Nesmí být uváděna literatura překladová ( např. angličtí autoři), odborná a technická.
Seznam uvedený na přihlášce bude podkladem pro část ústní zkoušky z literatury. Z následujícího seznamu si kandidát vybere alespoň tři autory, od kterých si přečte některé jejich dílo a uvede ho na přihlášce. Další dvě díla si může vybrat i od jiných německy  píšících spisovatelů. Všechny vybrané autory musí umět  kandidát zařadit časově, co se týče stylu, vědět i o jejich nejdůležitějších životních osudech (např. emigrace).
Kandidát - nehledě na seznam uvedený na své přihlášce - musí znát při zkoušce alespoň 2-3 další významnější německé, rakouské a švýcarské autory a reprezentanty německy psané literatury v Čechách a na Moravě a umět vyjmenovat některá jejich díla. Rovněž se vyžaduje znalost alespoň některých nositelů Nobelovy ceny za literaturu.

Doporučená literární díla německy mluvících autorů:

 

1. Böll, Heinrich: Ansichten eines Clowns, Die verlorene Ehre der Katharina Blum
2. Brecht, Bertold: Die Dreigroschenoper, Leben des Galilei
3. Dürrenmatt, Friedrich: Der Besuch der alten Dame, Der Verdacht
4. Eichendorff, Joseph: Aus dem Leben eines Taugenichts
5. Fallada, Hans: Kleiner Mann – was nun?
6. Feuchtwanger, Lion: Die hässliche Herzogin, Die Jüdin von Toledo
7. Fontane, Theodor: Effi Briest
8. Frisch, Max: Homo Faber, Stiller
9. Goethe, Johann Wolfgang: Die Leiden des jungen Werthers, Faust, Balladen
10. Grass, Günter: Die Blechtrommel, Katz und Maus
11. Grimm, Jacob u. Wilhelm: Kinder- und Hausmärchen
12. Hauptmann, Gerhart: Bahnwärter Thiel
13. Heine, Heinrich: Buch der Lieder
14. Kafka, Franz: Die Verwandlung, Der Prozess, Erzählungen
15. Keller, Gottfried: Novellen
16. Lessing, Gotthold Ephraim: Nathan der Weise, Emilia Galotti
17. Mann, Heinrich: Der Untertan
18. Mann, Thomas: Buddenbrooks, Tod in Venedig, Mario und der Zauberer
19. Rilke, Rainer Maria: Zwei Prager Geschichten
20. Schiller, Friedrich: Kabale und Liebe, Die Räuber
21. Seghers, Anna: Das siebte Kreuz
22. Süskind, Patrik: Das Parfum
23. Storm, Theodor: Der Schimmelreiter, Der Immense
24. Walter, Martin: Ein fliehendes Pferd
25. Zweig, Stefan: Novellen, Die Ungeduld des Herzens

Doporučený seznam autorů (řazeno dle abecedy):


 Artmann, Hans Carl

 Lenz, Siegfried 

 Bachmann, Ingeborg

 Mann, Klaus  

 Bernhard, Thomas

 Mann, Heinrich

 Böll, Heinrich   

 Mann, Thomas   

 Brecht, Bertolt   

 Brod, Max  

 Döblin, Alfred   

 Remarque, E.M. 

 Dürrenmatt, Fridrich  

 Rilke, R. M. 

 Feuchtwanger, Lion 

 Seghers, Anna   

 Frisch, Max   

 Simmel, Johannes Mario 

 Fühmann, Franz  

 Strittmatter, Erwin     

 Fürnberg, Louis

 Süskind ,Patrick   

 Grass, Günter  

 Tucholsky, Kurt

 Handke, Peter  

 Urzidil, Johannes   

 Heim, Stefan

 Walser, Martin

 Hesse, Hermann

 Werfel, Franz  

 Kafka, Franz   

 Wolf, Christa

 Kästner,Erich

 Zweig, Stefan  

 Kisch, E. E  

 

© 2009-2018 Czech Prestige - jazyková škola Natálie Gorbaněvské,
jazyková škola s právem státní jazykové zkoušky, s.r.o.